Vom 9/11 Memorial bis zu Matilda


Unglaublich aber wahr – nun folgt schon der Bericht von unserem vierten ganzen Tag in New York City. Und dieser Tag war nicht ohne. Nicht nur, dass wir an diesem Tag mehrere Stunden am Ground Zero bzw. im 9/11 Memorial Museum verbrachten. Nein, wir erkundeten auch noch the High Line, schauten uns das Musical Matilda an, genossen den nächtlichen Times Square mit ein paar weniger Mitmenschen als an einem Samstagabend und aßen mal wieder süße Leckereien <3. Aaaaaber der Reihe nach!

Für uns war von Anfang an klar, dass wir während unseres Besuches in NYC auch das 9/11 Memorial und das zugehörige Museum besuchen wollten. Da wir bei unserer Free Walking Tour, die wir am ersten Tag in New York gemacht hatten, ja schon kurz am Memorial waren, war die „Anreise“ an diesem Morgen ausnahmsweise mal sehr einfach und entspannt.

So waren wir also, für unsere Verhältnisse relativ früh, an Ort und Stelle und erkundeten erst einmal den Platz auf dem bis 2001 die Twin Tower gestanden hatten.

IMG_0284

IMG_0285

IMG_0287

Für alle die das Memorial nicht kennen: Hier wurde an Ort und Stelle auf dem originalen Grundriss der ehemaligen Hochhäuser eine Wasserinstallation angefertigt um die herum die Namen aller Opfer zu finden sind. Das Besondere ist dabei, dass die Gravuren der Namen nicht alphabetisch oder willkürlich angeordnet wurden, sondern nach den persönlichen, beruflichen und familiären Beziehungen der Menschen zueinander.

Insgesamt kann man diesen Ort allerdings nur schwer beschreiben und auch die Bilder können nur einen Teil der Eindrücke wiedergeben. An dieser Stelle sei auch gesagt, dass wir im Mueseum selbst kaum bis gar keine Fotos gemacht haben, da wir es einfach als einigermaßen unangebracht ansahen uns gegenseitig vor zerstörten Feuerwehrautos, Kleidungsstücken und Bildern von Opfern oder Stahlträgern der Twin Towers zu fototgrafieren. Leider  wären wir allerdings unter den anderen Menschen nicht aufgefallen, hätten wir es trotzdem gemacht. Aber jeder wie er mag und meint.

Aus diesem Grund wollen wir auch nur kurz sagen, dass sich ein Besuch in dem Museum (Studentenpreis 18$) definitiv lohnt. Die Amerikaner wissen definitv wie man interaktive und interessante Museen macht! Ob man die Darstellung mancher Inhalte in der vorzufindenen Art nun gut oder schlecht findet ist aber sicher subjektiv und für den ein oder anderen Nicht-Amerikaner eventuell oft auch nicht so ganz nachzuvollziehen. Uns ging es zumindest doch öfter mal so. Aber das war nicht nur in New York der Fall. Genauso wenig konnten wir überigens dem museumseigenen Shop etwas abgewinnen, der T-Shirts mit 9/11-Aufdruck verkaufte. Wir persönlich können uns schönere Urlaubsandenken vorstellen.

Aber gut, wir halten fest: ein Besuch ist lohnenswert und alles Andere (wie bei allen Museen, die wir auf unserer Reise besuchten) ist dann der persönlichen Meinung und Einschätzung überlassen.

Deswegen nun ein anderes Thema. The High Line!

Eine ehemalige  Straßenbahntrasse quer durch New York, die bepflanzt wurde und als grüne Oase in der großen Stadt dient. Aber seht selbst, denn hier wollen (MÜSSEN!) wir definitv wieder Bilder sprechen lassen:

IMG_0297

IMG_0298

IMG_0301

IMG_0306

Toll oder? Hier gibts Infos für alle die mehr wissen wollen. Und weil wir es ebenso wunderbar fanden – OK und irgendwie den ein oder anderen Ausgang verpasst haben und somit irgendwann irgendwo im nirgendwo waren, wo offensichtlich keine Bahn fuhr – schloss sich an unsere Spaziergang über die High Line noch ein Power-Walk (!) Richtung Broadway an. Denn für den Abend hatten wir Musicalkarten (Ninas Weihnachtsgeschenk ❤ ) für Matilda.

Definitiv ein weiteres Highligt unserer Reise. Das auch, obwohl wir zwischen gefühlt allen EF-Jugendgruppen saßen, die an diesem Tag in der Stadt unterwegs waren. Und es waren einige! Aber da die lieben Kleinen offensichtlich von der Show, dem Bühnenbild (wahrscheinlich das Beste, dass wir je gesehen haben! –> sucht einfach mal Videos bei youtube, wenn ihr es ansehen wollt) und der Musik genauso gebannt wie wir waren, war das – Gott sei Dank- kein Problem. Ein Problem war eher die Tatsache, dass wir wahrhaftig für EINE Packung Sour Patch und EINE Sprite 15 $ in dem Theater gelassen haben – naja man lebt nur einaml und wir hatten Durst. 😀 Was die Sour Patch mit dem Durst zu tun haben? Ja nichts, aber die braucht man. Einfach so. Und überhaupt.

IMG_0319

IMG_0344

Als perfekten Abschluss eines tollen Tages gönnten wir uns mal wieder was „kleines“ Süßes (New York Cheesecake und so) und haben den Abend standesgemäß auf  der roten Tribüne am Times Square ausklingen lassen:

IMG_0329

IMG_0338

IMG_0340

DSC_0991Wieder so ein Moment zum Verlieben in die Stadt. 😀 Oooooooder um sich ein bisschen vor den hinter einem sitzenden deutschsprachigen Menschen zu blamieren. So frei nach dem Motto: „Moment, WIE LANGE saßen die schon da“ 😀 Machste nix. Die kennen jetzt auch unsere allumfassende Meinung zu europäischer und amerikanischer Politik, Religion und Bildung. Ja, über sowas haben wir da wirklich geredet :D.

Und mit diesen Gesprächen war dann auch nicht nur ein weiterer Tag in dieser einzigartigen Stadt zu Ende, sondern auch ein weiterer Bericht über unsere Zeit dort endet hier. Doch für alle, die (komischerweise) immer noch nicht genug haben, gehts dann mit einem Ausflug ins Guggenheim Museum (uuuuh Kultur) und Shopping (uhhhh Mädchen :D) beim nächsten Mal weiter.

Bis dahin

Anna &  Nina

Advertisements

2 Gedanken zu “Vom 9/11 Memorial bis zu Matilda

  1. Kann man das neue One World Trade Center eigtl. von Innen besichtigen? Als ich da war, befand es sich noch im Bau.

    Ansonsten habt ihr sehr gut die Stimmung vom Memorial wiedergegeben. Mir kam das alles ein wenig surreal vor als ich vor diesen beiden riesigen Kratern stand….

    1. Ja inzwischen kann man dort herein. Da die große Eröffnung aber erst ungefähr eine Woche vor unserem Besuch in New York war, war der Eintritt nur mit vorher reservierten Ticktes möglich. 😉

      Ja surreal ist genau richtig. Man kann nicht so richtig fassen, was dort an dem Ort geschehen ist, obwohl es allgegenwärtig ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s